Menü

#WirBleibenZuhause und sind weiter für Sie da. Sie erreichen uns im Homeoffice und unseren Kundenservice in den üblichen Bürozeiten per Telefon oder per E-Mail an kundenservice@mvb-online.de. Vielen Dank!

Pressemitteilung
Frankfurt am Main,

VLB: Deutliche Qualitätssteigerung bei neuen statusrelevanten Metadaten

Verlage haben ihre Metadaten erneut besser gepflegt, auch Informationen zu Herkunftsland und Zolltarifnummer holen schnell auf | Pflege der neuen Logistikangaben weiterhin möglich | Angebote, die die Sichtbarkeit der aktuellen Verlagsprogramme steigern

Die 90-Prozent-Marke ist geknackt: Neun von zehn Büchern im deutschsprachigen Raum sind mit den wichtigsten Metadaten ausgestattet und können so mit optimaler Sichtbarkeit vermarktet werden. Zu diesem Ergebnis kommt der Technologie- und Informationsdienstleister MVB bei der halbjährlichen Auswertung seiner Metadatenbank Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Die Angaben zu Urhebern, Umfang und Produktsprache erreichen dabei schon nahezu die Vollabdeckung. Und auch bei den neu priorisierten Logistikinformationen Herstellungsland und Zolltarifnummer zeigt sich ein sprunghafter Anstieg der Datenqualität. Die bestätigte Lieferbarkeitsangabe liegt im ersten Quartal 2020 nur noch knapp unter der 90-Prozent-Marke und hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Die aktuellen MVB-Maßnahmen zur Steigerung der Datenqualität zeigen unter anderem, wie sich die Pflege einzelner Datenfelder im VLB positiv auf die Vermarktung von Neuerscheinungen über das Titelinformationssystem VLB-TIX auswirkt.

Aktuelle Zahlen im Überblick

Die Vergleichswerte zu den statusrelevanten Angaben im VLB zeigen die Entwicklung im Datenbestand von mehr als 2,5 Millionen Titeln von Ende September 2019 bis Ende März 2020:

  • Cover: von 93,2 auf 93,4 Prozent
  • Hauptbeschreibung: von 89,7 auf 90,7 Prozent
  • Neu | Herstellungsland: von 34,1 auf 63,4 Prozent
  • Produktsprache: von 98,6 auf 98,7 Prozent
  • Schlagwörter: von 89,6 auf 91,1 Prozent
  • Thema-Klassifikation: von 90,3 auf 91,1 Prozent
  • Umfang: von 98,2 auf 98,1 Prozent
  • Urheber: von 99,2 auf 99,5 Prozent
  • Neu | Zolltarifnummer: von 62,2 auf 82,2 Prozent

Für die Jahresfaktur zum 31.12.2020 gelten alle neun statusrelevanten Felder als Berechnungsgrundlage.

Neue Logistikangaben können noch bis Jahresende nachgepflegt werden

Ab diesem Jahr sind die Metadaten Herstellungsland und Zolltarifnummer im VLB statusrelevant. Das heißt, dass die korrekte Pflege der beiden entsprechenden Datenbankfelder jetzt durch das Preismodell belohnt. Ziel ist es, die zeit- und damit kostenintensiven Aufwände bei der Recherche fehlender Informationen zu minimieren. Zusammen mit weiteren Standardisierungen bei den Umfangsangaben – wie Höhe und Breite, Seitenzahl oder Kartenmaßstab – sollen Logistikprozesse und Kaufentscheidungen so vereinfacht werden.

Zum Hintergrund: Das Herstellungsland ist das Land, in dem die finale Fertigstellung eines Produktes stattfindet. Die international einheitliche und somit sprachübergreifend verständliche Zolltarifnummer legt fest, in welche Warengruppe ein Produkt einzuordnen ist. Auf Basis dieser beiden Angaben können Zollbehörden weltweit feststellen, ob ein Produkt in das jeweilige Land importiert werden darf und mit welchem Satz es zu versteuern ist – das gilt zum Beispiel auch für den Vertrieb in der Schweiz.

Mehr Sichtbarkeit für aktuelle Verlagsprogramme

Geschlossene Buchhandlungen und umfassende Homeoffice-Regelungen in den Verlagen erschweren derzeit die Vermarktung von Novitäten erheblich.

"Gemeinsam mit Verlagen und Buchhandlungen möchten wir das vielfältige Angebot der aktuellen Verlagsprogramme bestmöglich sichtbar machen. Deshalb bieten wir unter anderem Einsteigern 50 Prozent Rabatt auf den Bezug von VLB-Daten für den Online-Shop der eigenen Buchhandlung. Unsere mehr als 22.000 Verlagskunden schulen wir darin, wie sich die Pflege einzelner Datenfelder im VLB auf die optimale Darstellung im Titelinformationssystem VLB-TIX auswirkt. Außerdem bieten wir Nutzern unserer beiden Datenbanken neben Webinaren für Einsteiger und Fortgeschrittene auch neue Module an, bei denen die spezifischen Arten der Zusammenarbeit innerhalb von VLB-TIX im Fokus stehen. Etwa wie sich Verlage am besten mit ihren Vertreterinnen und Vertretern abstimmen, damit diese wiederum ihre Buchhandelskunden optimal bei allen Einkaufsentscheidungen beraten können. Für das Sortiment legen wir einen zweiten Schwerpunkt auf die Kundenbindung über Informationsleitungen auf Basis des Titelinformationssystems", erklärt Dr. Monica Wellmann, Leiterin Marketing & Vertrieb der Geschäftsbereiche VLB und VLB-TIX bei MVB.

Mehr unter: www.vlb.de/webshop sowie www.vlb.de/veranstaltungen und www.vlbtix.de/webinare

Weitere Informationen

Materialien zum Herunterladen

Links

Aktuelle Webinare des VLB-Teams

  • "Thema-Klassifikation und Keywords" am Donnerstag, 09.04.2020 | 10:30 – 12:00 Uhr
  • "Zusatztexte und Mediendateien" am Donnerstag, 16.04.2020 | 11:00 – 12:00 Uhr
  • "Titelverwaltung mit dem VLB" am Mittwoch, 22.04.2020 | 14:30 – 15:30 Uhr
  • "Reihenangaben und Produktverweise" am Dienstag, 26.05.2020 | 15:00 – 16:00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung: www.vlb.de/veranstaltungen

Aktuelle Webinare des VLB-TIX-Teams

  • "Digital werben, digital verkaufen – VLB-TIX für Verlage":
    Dienstag, 07.04.2020 | 10:00 – 11:00 Uhr
    Mittwoch, 22.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr
  • "Digital konferieren, digital präsentieren – VLB-TIX für Verlage und Vertreter":
    Mittwoch, 08.04.2020 | 10:00 – 11:00 Uhr
    Dienstag, 21.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr
  • "Digital reisen, digital einkaufen – VLB-TIX für Vertreter und Buchhandlungen":
    Donnerstag, 09.04.2020 | 10:00 – 11:00 Uhr
    Montag, 20.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr
  • "Digital begeistern, digital verkaufen – VLB-TIX für Buchhandlungen und Leser":
    Montag, 06.04.2020 | 10:00 – 11:00 Uhr
    Donnerstag, 23.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr
  • "VLB-TIX-Zertifikat für Buchhandlungen":
    Modul 1: Dienstag, 07.04.2020 | 08:30 – 09:15 Uhr
    Modul 2: Mittwoch, 15.04.2020 | 08:30 – 09:15 Uhr
    Modul 3: Dienstag, 21.04.2020 | 08:30 – 09:15 Uhr
  • "VLB-TIX für Verlage (Fortgeschrittene)": Dienstag, 28.04.2020 | 16:00 – 17:00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung: www.vlbtix.de/webinare

Über das VLB

Das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) ist die zentrale Plattform für den automatisierten Austausch von Produktinformationen in der deutschsprachigen Buchbranche. Auf Basis globaler Standards, deren Etablierung und Weiterentwicklung das VLB maßgeblich prägt, versorgt das System den Handel und weitere Abnehmer mit optimierten Metadaten zu rund 2,5 Millionen Titeln aus mehr als 22.000 Verlagen. Unter der internationalen Marke Metabooks bietet die VLB-Technologie Verlagen und Buchhandlungen in Brasilien und Mexiko erstmals eine umfassende Infrastruktur zum einheitlichen Metadatenmanagement.
www.vlb.de | www.facebook.com/vlbdatenbank

Über MVB

Der Technologie- und Informationsanbieter MVB macht Bücher sichtbar. Zentrale Plattformen auf Basis internationaler Metadatenstandards ermöglichen Verlagen und Buchhandlungen im In- und Ausland die erfolgreiche und effiziente Vermarktung ihrer Titel. Redaktionelle und werbliche Formate sowie der persönliche Austausch bei Netzwerkveranstaltungen geben Orientierung in den verschiedenen Buchmärkten. Im engen Austausch mit Kunden und Marktteilnehmern aus allen Bereichen der Buchbranche arbeiten die Teams an den Standorten in Frankfurt am Main, New York und São Paulo fortlaufend an innovativen Infrastrukturlösungen für den Buchhandel der Zukunft. 2019 wurde MVB als einer der 100 Top-Innovatoren des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbgmbh

Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager MVB
+49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de