Menü
Pressemitteilung
Frankfurt am Main | Mexiko-Stadt,

Gandhi gibt Daten von Metabooks den Vorrang

Einer der führenden Buchhändler Mexikos setzt beim Einkauf ab Oktober auf standardisierte Metadaten | Datenbank des Technologie- und Informationsanbieters MVB umfasst bereits mehr als 30.000 Titel

Während der schrittweisen Wiedereröffnung seiner Filialen erklärt Gandhi, eine der größten Buchhandelsketten in Mexiko, die Daten von Metabooks ab dem vierten Quartal dieses Jahres bei den Einkaufsprozessen zu priorisieren. In einem Schreiben hat das Unternehmen die Verlage kürzlich über diesen Schritt informiert. Darin heißt es, dass verlässliche, aktuelle und vor allem vollständige Angaben zu den lieferbaren Büchern des mexikanischen Buchmarkts für den eigenen Geschäftserfolg entscheidend sind. Die technische Einbindung der Datenbank des Technologie- und Informationsanbieters MVB steht kurz vor dem Abschluss. „Gandhis Entscheidung, in seinen Einkaufsprozessen auf unser System zu setzen, wird die Akzeptanz und die Nutzung von Metabooks in Mexiko deutlich steigern. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein nachdem wir vor Kurzem die Marke von 30.000 lieferbaren Büchern und E-Books in der Datenbank erreicht haben“, erklärt Carlos Rojas Urrutia, Geschäftsführer von MVB América Latina.

Kunden im Überblick

Die Metabooks-Plattform bietet Metadaten zu mehr als 17.000 gedruckten Büchern und 14.000 E-Books. Die mexikanische Version des Verzeichnisses Lieferbarer Bücher (VLB) umfasst alle Metadaten von Penguin Random House Grupo Editorial und Grupo Planeta México, den zwei größten spanischsprachigen Verlagshäusern weltweit. Weitere Verlage im mittleren Segment sind zum Beispiel Editorial Selector, Editorial Almadía und Ediciones ERA. Von den kleineren, unabhängigen Verlagen sind unter anderem Círculo de Poesía, Grano de Sal, Elefanta Editorial, Paraíso Perdido, Tintable Ediciones, Ediciones El Milagro und La Cifra Editorial dabei, genauso wie die Kinderbuchverlage Alboroto Ediciones, CIDCLI und Amequemecan.


Auf Handelsseite arbeitet Metabooks mit zwei der wichtigsten Buchhandelsketten zusammen: Librerías Gandhi und Librerías El Sótano. Außerdem nutzen die Regionalfilialisten Oaxaca und Proveedora Escolar sowie die Buchhändler Profética, Casa de Lectura (Puebla), Librería Carlos Fuentes (Guadalajara), Librerías León (Puebla) und Librería Virgo (Veracruz) den Service. Das entspricht mehr als 70 Verkaufsstellen, die über das ganze Land verteilt sind.

POS-Systeme und E-Book-Distribution

Buchhandlungen, die mit dem POS-Dienst Geslib des spanischen Anbieters Trevenque arbeiten, können direkt aus dem System auf die Metabooks-Daten zugreifen. Und auch der mexikanische E-Book-Distributor Ink-it hat Metabooks integriert, so dass die Metadaten automatisch in beide Richtungen zwischen den Plattformen fließen können.

Bedeutung von Metadatenprozessen

Während des Lockdowns hat das Metabooks-Team in Mexiko-Stadt ein Informationsangebot im Streaming-Format für den lokalen Buchmarkt etabliert. Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden, Buchhandlungen, Verlagen und Plattformen haben dabei Ideen diskutiert und ausgetauscht, welche Rolle Digitalisierung und der Einsatz von Metadaten während der Corona-Krise spielen und welche Konsequenzen die Branche daraus zieht. Parallel wurden neue Kunden intensiv im Umgang mit Metabooks geschult, um das System bestmöglich in die jeweiligen Firmenprozesse einzubinden. Ab Juli stehen beim Informationsangebot die Handelsthemen im Vordergrund, um die Sortimenter bei der Wiedereröffnung ihrer Geschäfte zu unterstützen.

Über Metabooks

2019 hat der Technologie- und Informationsanbieter MVB die spanischsprachige VLB-Version in Mexiko eingeführt. Die Versorgung des nationalen Buchmarktes mit standardisierten Metadaten basiert auf einer Kooperationsvereinbarung mit dem mexikanischen Verlegerverband Cámara Nacional de la Industria Editorial Mexicana (CANIEM). Das System ist zur Buchmesse in Guadalajara gestartet und wird von einem Joint Venture betrieben, an dem MVB und Frankfurter Buchmesse zu gleichen Teilen beteiligt sind. Um fundierte Erkenntnisse über die lokale Infrastruktur zu gewinnen, wurde der Launch der Datenbank drei Jahre lang sowohl durch Marktforschung als auch durch Gespräche mit den wichtigsten Marktteilnehmern vorbereitet.

Zahlen und Fakten

Mexiko ist mit einem Umsatz von etwa 1,8 Milliarden Dollar der größte spanischsprachige Buchmarkt in Lateinamerika und wächst seit Jahren beständig. Jedes Jahr gibt es ca. 27.000 Neuerscheinungen und die Zahl der lieferbaren Titel beträgt ungefähr 120.000.

Weitere Informationen

Links


Materialien zum Herunterladen


Über MVB

Der Technologie- und Informationsanbieter MVB macht Bücher sichtbar. Zentrale Plattformen auf Basis internationaler Metadatenstandards ermöglichen Verlagen und Buchhandlungen im In- und Ausland die erfolgreiche und effiziente Vermarktung ihrer Titel. Redaktionelle und werbliche Formate sowie der persönliche Austausch bei Netzwerkveranstaltungen geben Orientierung in den verschiedenen Buchmärkten. Im engen Austausch mit Kunden und Marktteilnehmern aus allen Bereichen der Buchbranche arbeiten die Teams an den Standorten in Frankfurt am Main, Mexiko-Stadt, New York und São Paulo fortlaufend an innovativen Infrastrukturlösungen für den Buchhandel der Zukunft. 2019 wurde MVB als einer der 100 Top-Innovatoren des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbgmbh

Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
+49 69 1306-374
m.fertig@mvb-online.de