Menü

Bitte beachten Sie die Downtime von VLB-TIX: In der Zeit von Donnerstag, 02.12.2021, ab 18:00 Uhr bis voraussichtlich Montag, 06.12.2021, können Sie VLB-TIX nicht nutzen.

Pressemitteilung
Frankfurt am Main,

Weihnachtsgeschäft im Buchhandel: zweistelliges Umsatzplus nach erstem Advent

Fachmagazin Börsenblatt analysiert die vorweihnachtliche Umsatzentwicklung rund ums Buch | aktuelle Marktzahlen aller Vertriebswege und des stationären Sortiments im Vergleich | Basis ist das Adventspanel von Media Control

In der Woche nach dem ersten Advent (KW 49: 30.11. bis 06.12.2020) hat der deutsche Buchhandel über alle Vertriebswege ein Umsatzplus in Höhe von 10,4 Prozent im Vergleich zur Vorjahreswoche erwirtschaftet. Das stationäre Sortiment legt im gleichen Zeitraum um 5,5 Prozent zu. Wie das Fachmagazin Börsenblatt auf Basis der aktuellen Marktzahlen von Media Control berichtet, beinhaltet der Zuwachs einen Anstieg der verkauften Stückzahlen um 4,3 Prozent bei allen Vertriebswegen, im stationären Sortiment liegt die Mengenentwicklung um 1,2 Prozent hinter dem Vorjahr zurück. In allen Kanälen haben sich die Durchschnittspreise um 5,8 Prozent erhöht. Spitzenreiter beim Umsatz sind die Warengruppe Sachbuch mit einem Plus von 24,5 bzw. 21,1 Prozent im stationären Sortiment sowie die Warengruppe Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik mit einem Sprung von 17,8 bzw. 22,4 Prozent. Den einzigen negativen Wert verzeichnet die Warengruppe Reise mit einem Minus von 16,3 bzw. 19,2 Prozent. Weitere Zahlen und Fakten aus dem Adventspanel von Media Control unter: www.boersenblatt.net/thema/weihnachtsgeschaeft.

Sondereffekte

Der überdurchschnittliche Anstieg beim Sachbuch erklärt sich laut Christina Schulte, stellvertretende Chefredakteurin des Börsenblatts, vor allem durch den Verkaufsstart der Biografie „Ein verheißenes Land“ des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, die mit einem Ladenpreis von 42 Euro für die gebundene deutsche Ausgabe die Umsätze nach oben schnellen lasse. Bei Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik wirkten unter anderem die Corona-bedingt spätere Anschaffung von Semesterliteratur und stark nachgefragte Neuerscheinungen zur generalistischen Pflegeausbildung nach. „Auch der kontinuierliche Positivtrend bei belletristischen Titeln sowie im Kinder- und Jugendbuch setzt sich fort. Damit kann der deutsche Buchhandel bezogen auf das Gesamtjahr bisher weiter Boden gut machen. Entscheidend für das Ergebnis 2020 wird die Antwort auf die Frage sein, ob die bisherigen Zuwächse einem vorgezogenen Einkaufsverhalten geschuldet sind oder tatsächlich zusätzliche Käufe darstellen. Und natürlich spielt auch die Reaktion der Kundinnen und Kunden auf die bestehenden und möglichen weiteren Einschränkungen durch die Pandemie eine Rolle.“

Updates zum Weihnachtsgeschäft

Das Börsenblatt wird auch in den beiden kommenden Wochen, jeweils mittwochs, die Umsatzzahlen des Buchhandels für die Wochen nach dem zweiten und dritten Advent veröffentlichen. Am 07.01.2021 folgen die Auswertungen des Branchen-Monitors Buch für den Monat Dezember, das kumulierte Weihnachtsgeschäft sowie das Jahresgesamtergebnis, die der Börsenverein des Deutschen Buchhandels erstellt.

Weitere Informationen

Links


Materialien zum Herunterladen


Über das Börsenblatt

Das Börsenblatt ist das reichweitenstärkste Fachmagazin für die deutsche Buchbranche. Mit aktuellen Nachrichten, fundierten Hintergrundberichten und meinungsstarken Kommentaren schafft die unabhängige Redaktion aus anerkannten Buchmarktexperten ein umfassendes Informationsangebot. Gedruckt, im Netz und live vor Ort ist das Börsenblatt das relevante Forum für Erfahrungsaustausch, Diskussion und Vernetzung.
www.boersenblatt.net | www.facebook.com/boersenblatt | www.twitter.com/bbl_news | www.youtube.com/boersenblattnet | www.instagram.com/boersenblatt


Über MVB

Der Technologie- und Informationsanbieter MVB macht Bücher sichtbar. Zentrale Plattformen auf Basis internationaler Metadatenstandards ermöglichen Verlagen und Buchhandlungen im In- und Ausland die erfolgreiche und effiziente Vermarktung ihrer Titel. Redaktionelle und werbliche Formate sowie der persönliche Austausch bei Netzwerkveranstaltungen geben Orientierung in den verschiedenen Buchmärkten. Im engen Austausch mit Kunden und Marktteilnehmern aus allen Bereichen der Buchbranche arbeiten die Teams an den Standorten in Frankfurt am Main, Mexiko-Stadt, New York und São Paulo fortlaufend an innovativen Infrastrukturlösungen für den Buchhandel der Zukunft. 2019 wurde MVB als einer der 100 Top-Innovatoren des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbgmbh

Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager MVB
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de

Juliane Seyfarth-Schäfer | Mitgeschäftsführerin Medialike
js@medialike.de