Menü

#WirBleibenZuhause und sind weiter für Sie da. Sie erreichen uns im Homeoffice und unseren Kundenservice in den üblichen Bürozeiten per Telefon oder per E-Mail an kundenservice@mvb-online.de. Vielen Dank!

Pressemitteilung
Frankfurt am Main | Leipzig,

Gegen den Buchmesseblues: MVB startet "Eine Prise Leipzig"

Technologie- und Informationsanbieter schnürt Maßnahmenpaket, um insbesondere kleinen, unabhängigen Verlagen nach der abgesagten Leipziger Buchmesse zusätzliche Sichtbarkeit für ihre Frühjahrsprogramme zu geben

Durch die Absage der Leipziger Buchmesse und des angeschlossenen Lesefests "Leipzig liest" geht der deutschen Buchbranche eine wichtige, öffentlichkeitswirksame Plattform für die Präsentation und den Verkauf aktueller Neuerscheinungen verloren. Um den neuen Büchern speziell aus kleinen, unabhängigen Verlagen zusätzliche Sichtbarkeit im Handel sowie bei Leserinnen und Lesern zu geben, hat der Frankfurter Technologie- und Informationsanbieter MVB jetzt das Maßnahmenpaket #EinePriseLeipzig geschnürt. Für kleine, unabhängige Verlage gilt ein befristeter Sonderrabatt von bis zu 50 Prozent auf Anzeigen im Fachmagazin Börsenblatt. Außerdem wird ein verlagsübergreifender Sonderkatalog im Titelinformationssystem VLB-TIX erstellt, der umfassend beworben wird. Titel aus Klein- und Selbstverlagen, die für die Livro-Ausstellung auf der Leipziger Buchmesse angemeldet waren, können ohne weitere Kosten und Aufwände auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert werden. Ausgewählte Informations- und Austauschformate von MVB sowie die Leseraktionen "Finde die Indies!" und "Meet & Dance" werden in der Zeit vom 12. bis 18.03.2020 in angepasster Form online umgesetzt. Die Verleihung des Alfred-Kerr-Preises für Literaturkritik 2020 wird nachgeholt.

"Auch wenn die Verluste sich längst noch nicht genau beziffern lassen, ist eines schon jetzt klar: Die Absage der Leipziger Buchmesse und die fehlende Öffentlichkeit für die vielfältigen, aktuellen Neuerscheinungen werden teilweise erhebliche Einbußen für die deutsche Buchbranche mit sich bringen. Mit unserem Maßnahmenpaket "Eine Prise Leipzig" wollen wir unseren Teil dazu beitragen, diesem Effekt ein Stück weit entgegenzuwirken und die gerade jetzt besonders wichtige Orientierung zu schaffen. Und zwar mit dem, was wir am besten können: Bücher sichtbar machen", erklärt MVB-Geschäftsführer Ronald Schild.

Die Maßnahmen von "Eine Prise Leipzig" im Überblick

  • Börsenblatt-Anzeigen: Für kleine, unabhängige Verlage, die Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels sind, gilt bis Ausgabe 27-2020, die am Donnerstag, 02.07.2020, erscheint, ein befristeter Sonderrabatt von bis zu 50 Prozent auf alle Produktanzeigen außerhalb des redaktionellen Teils im gedruckten Börsenblatt – Basis ist die Beitragseinstufung für Börsenvereinsmitglieder. Weitere Informationen unter: medien.mvb-online.de/eine-prise-leipzig
  • VLB-TIX-Katalog: Kleine, unabhängige Verlage mit bis zu zehn Neuerscheinungen im Jahr 2019, die ihre Titel an das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) gemeldet haben, können bis Sonntag, 15.03.2020, ohne weitere Zusatzkosten bis zu drei Highlight-Titel aus ihren aktuellen Frühjahrsprogrammen für einen verlagsübergreifenden Sonderkatalog im Titelinformationssystem anmelden. Dieser wird im Laufe der kommenden Tage unter www.vlbtix.de/eine-prise-leipzig zur Verfügung stehen und dann umfassend auf unterschiedlichen Kommunikationswegen von MVB beworben. Weitere Informationen unter: www.vlbtix.de/buchmesse
  • Livro-Ausstellung: Klein- und Selbstverlage, die Titel für die Gemeinschaftsausstellung Livro auf der Leipziger Buchmesse angemeldet hatten, können diese ohne weitere Kosten und Aufwände im gebuchten Leistungsumfang auf der Frankfurter Buchmesse vom 14. bis 18.10.2020 präsentieren. Der Livro-Katalog liegt wie geplant der aktuellen Ausgabe 10-2020 des Börsenblatts bei. Weitere Informationen unter: www.mvb-online.de/livro
  • MVB-Fachprogramm und -Leseraktionen: Ausgewählte Informations- und Austauschformate für Branchenteilnehmer sowie die Leseraktionen „Finde die Indies!“ mit Titeln aus unabhängigen Verlagen und „Meet & Dance“ mit aktuellen Buch-Highlights von Bloggerinnen und Bloggern werden in der Zeit vom 12. bis 18.03.2020 in angepasster Form online umgesetzt. Anstelle des Meet & Greets mit Monika Augustin, die den Deutschen Selfpublishing-Preis #dspp19 in der Kategorie „Belletristik & Kinder- und Jugendbuch“ gewonnen hat, übernimmt die Ausgezeichnete den Instagram-Account des Preises am Samstag, 14.03.2020. Weitere Informationen unter: www.mvb-online.de/buchmesse
  • Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2020: Die feierliche Verleihung der Auszeichnung an den Literaturwissenschaftler und -kritiker Christian Metz wird nachgeholt – Ort und Zeit werden in Kürze bekannt gegeben. Weitere Informationen unter: www.alfred-kerr-preis.de

Weitere Informationen

Link

www.mvb-online.de/buchmesse

Materialien zum Herunterladen

Logo MVB


Über MVB

Der Technologie- und Informationsanbieter MVB macht Bücher sichtbar. Zentrale Plattformen auf Basis internationaler Metadatenstandards ermöglichen Verlagen und Buchhandlungen im In- und Ausland die erfolgreiche und effiziente Vermarktung ihrer Titel. Redaktionelle und werbliche Formate sowie der persönliche Austausch bei Netzwerkveranstaltungen geben Orientierung in den verschiedenen Buchmärkten. Im engen Austausch mit Kunden und Marktteilnehmern aus allen Bereichen der Buchbranche arbeiten die Teams an den Standorten in Frankfurt am Main, Mexiko-Stadt, New York und São Paulo fortlaufend an innovativen Infrastrukturlösungen für den Buchhandel der Zukunft. 2019 wurde MVB als einer der 100 Top-Innovatoren des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbgmbh

Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
+49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de